Der erste Schritt

Gemeinsam führen wir ein erstes Gespräch – natürlich unverbindlich. Dabei besprechen wir Ihre Anliegen, Ihre Erwartungen und was wir für Sie tun können.

Thomas Hauser
Steuerberater
Tätigkeitsschwerpunkt:
Erben und Schenken
Unternehmensnachfolge
Ivonne Schmidt-Sauerbrei
Dipl.-Kffr. / Steuerberaterin
Tätigkeitsschwerpunkt:
Fachberaterin für Ärzte und Heilberufe

Wir stellen uns auf Sie ein

Wir passen uns Ihrem Bedarf an – soweit wie nur irgend möglich. Sie kommen zum Beispiel aus dem Lebensmitteleinzelhandel? Dann würden wir Sie natürlich nie an Ostern oder Weihnachten behelligen, denn da haben Sie alle Hände voll mit Ihrem Geschäft zu tun. Wissen wir doch, wir fragen dann einfach später nach.

Unser Team

Die Aufmerksamkeit, mit der ich hier behandelt werde, ist schon besonders. Man versetzt sich regelrecht in mich hinein; meine Ansprechpartnerin denkt für mich mit. Sie weiß genau, dass ich mit Fristen auf Kriegsfuß stehe. Sie ruft mich rechtzeitig vorher an, zweimal, dreimal – geduldig, aber bestimmt. Und erinnert mich daran, was ich noch liefern muss. Das ist genau das, was ich brauche.
Selbstständiger Handwerker aus Kitzingen

Thomas Hauser

Wir sprechen Ihre Sprache

Der Steuerrecht-Jargon ist oft schwer verständlich. Wir erklären Ihnen alles so anschaulich wie möglich. Bei Jahresabschlüssen übersetzen wir dann zum Beispiel das nackte Zahlenwerk in Diagramme. So sehen Sie mit wenigen Blicken, woher Ihr Gewinn kommt und wofür Sie Ihr Geld ausgeben.

Wir sprechen Ihre Sprache

Was ist Ihnen wichtig?

In Sachen Verwaltung richten wir uns ganz nach Ihnen. Sind Sie in der Papierwelt zu Hause? Oder läuft bei Ihnen alles digital? Machen Sie ihre Buchhaltung selbst? Oder sollen wir? Sind Sie viel unterwegs und nur selten erreichbar?

Sagen Sie uns, was Ihnen wichtig ist. Wir richten uns danach, wo immer es uns möglich ist.

HSB – das sind fünfzehn Steuerprofis. Und alle kümmern wir uns um Ihre Belange.

Branchenwissen ist
die halbe Miete

Auf viele Situationen im Geschäftsleben kann man sich vorbereiten und gerade in Sachen Finanzen ist das besonders wichtig. Weil wir Tag für Tag mit vielen Branchen in Berührung kommen und tiefe Einblicke in Unternehmen haben, wissen wir, wie wichtig diese Vorbereitung ist.

Rückstellungen bilden, Investitionen geschickt planen, technischen Wandel voraussehen – wir beraten Sie vorausschauend, so dass Sie auf jegliche Umstände gut vorbereitet sind.

Einmal im Jahr das große Ganze

Einmal im Jahr führen wir mit unseren Mandanten ein Abschlussgespräch. In diesem geht es circa zu einem Drittel um das, was war; der Hauptteil des Gespräches dreht sich um Ihre Zukunft. Wo gilt es zu planen? Wach zu sein? Vorkehrungen zu treffen? Ihre Ziele sind dabei unsere Richtschnur.

Aktuelles aus der Kanzlei

17.08.2018

Photovoltaik-Fördersätze sinken (Bundesnetzagentur)
Die Bundesnetzagentur hat am 31.07.2018 bekannt gegeben, dass die Fördersätze …

22.11.2018

Mindestlohnanpassung
Am 20.11.2018 wurde die Zweite Mindestlohnanpassungsverordnung im Bundesgesetzblatt verkündet. Damit …

07.12.2018

Besonderes Kirchgeld der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern wird abgeschafft
Mitteilung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern vom 28.11.2018:

„Auf ihrer Herbsttagung …

14.12.2018

Das steuerfreie Job-Ticket kehrt zurück
Es gab sie schon einmal – die Steuerfreiheit für Arbeitgeberleistungen …